7. Meeting am 15.10.2018  Frau Prof. Dr. Schömbucher-Kusterer : „Der gute und der schlechte Tod. Sterbekulturen im hinduistischen Indien“
Fotos und Text: Dr. Ursula Nienaber
weitere Fotos im internen Bereich
Der   Umgang   mit   dem   Tod   in   der   Religion   des   indischen   Hinduismus   unterscheidet sich   von   unserem   Kulturkreis   in   der   BRD.   Ist   bei   uns   der   Tod   aus   dem   Alltag   eher ausgegrenzt   und   wird   manchmal   als   „unfassbare   Zumutung“   erlebt,   so   werden   in Indien   Tod   und   Sterben   als   integrale   Bestandteile   des   Lebens   verstanden.   Das zeigt   sich   am   Umgang   mit   Sterbenden.   Kümmern   sich   bei   uns   Kliniken,   Ärzte, Palliativstationen   und   Bestattungsunternehmen   als   institutionelle   Organisationen bei   der   Versorgung   des   letzten   Lebensabschnitts,   so   werden   in   Indien   Sterbende von ihren Familien umsorgend und engmaschig begleitet. Sind   alle   sozialen   Rollen   und   Lebensstadien   durchlaufen,   spricht   man   vom   guten Tod.   Hier   hat   der   Sterbende   freiwillig   auf   ein   Weiterleben   verzichtet.   Auch   Fasten und     Verweigerung     von     Nahrung     und     Getränken     gehört     dazu.     Für     einen würdevollen Abschied bieten Sterbehäuser in Benares einen angemessenen Raum. Wird    jemand    unerwartet    z.B.    durch    einen    Unglücksfall    vom    Tod    überrascht, bedeutet dies ein schlechter Tod, bei dem kein freiwilliger Verzicht vorliegt. Zur     Verbrennung     tragen     Verwandte     den     Toten     auf     einer     Bahre     zum Verbrennungsplatz.   Der   Sohn   als   Haupttrauernder   entzündet   das   Feuer.   Hier   findet sichtbar   für   alle   in   der   Öffentlichkeit   der   Übergang   von   einer   Daseinsform   in   die nächste statt. Für weitere Vertiefung des Themas sind die Veröffentlichungen der Vortragenden aus der Ethnologie des Todes mit dem Thema „Global living and death“ sehr zu empfehlen.
zurück zu frühere Fotos zurück zu frühere Fotos zurück zu frühere Fotos